Verbs with two objects: Die Wortstellung im Satz perfekt erklärt

Verbs with two objects



Das Grammatikkapitel „Verbs with two objects“ ist ein Problem, das entsteht, weil das Englische eine sehr strenge Satzstellung befolgt. Im Deutschen machen wir uns keine großen Gedanken darüber, an welcher Position wir das Objekt im Satz verwenden. Im Englischen müssen wir an dieser Stelle jedoch aufpassen, da es nur zwei Möglichkeiten gibt, Objekte im Satz aufzuteilen.
Warum sprechen wir eigentlich von zwei Objekten und warum gibt es das Grammatikthema „Verbs with two objects“ überhaupt. Dazu ist es entscheidend zu wissen, dass es im Englischen zwei verschiedene Arten von Objekten gibt, die etwas damit zu tun haben, in welchem Fall das jeweilige Objekt steht. So gibt es das direkte Objekt, das im vierten Fall (Akkusativ) steht und das indirekte Objekt, das im dritten Fall (Dativ) steht.

Das klingt jetzt furchtbar theoretisch. Ist es auch. Sehen wir uns zunächst einen Beispielsatz an. Dadurch wird’s vielleicht etwas klarer, was gemeint ist.

„Grandma gave Philip a bike.“

(Großmutter schenkte Philip ein Fahrrad.)

Wir erkennen zwei Dinge:

  1. Im Satz stehen zwei Objekte, nämlich einmal „Philip“ und zum anderen „a bike“.
  2. „Philip“ steht dabei im dritten Fall und „a bike“ im vierten Fall.

Das Kapitel „Verbs with two objects“ kannst du also eigentlich als Antwort auf die Frage auffassen, an welcher Stelle im Englischen Satz Objekte im dritten und im vierten Fall stehen.

 

Verbs with two objects: Erklärvideo

Im folgenden Video wird dir zum Thema „verbs with two objects“ genau erklärt an welcher Stelle im englischen Satz welches Objekt stehen muss.

 

Verbs with two objects : Die Satzstellung im Englischen Satz

Wir wissen jetzt, dass es im Englischen, wie übrigens auch im Deutschen, zwei verschiedene Objekte gibt. Zum einen das direkte Objekt, das du im Satz ganz leicht daran erkennen kannst, dass es im vierten Fall, also im Akkusativ steht. Erkennen können wir den vierten Fall anhand der Fallfrage…

…wen oder was?

Zum anderen kann ein Objekt im dritten Fall, dem Dativ stehen. Es heißt dann im Grammatikunterricht indirektes Objekt und ist über die Fallfrage…

…wem oder was?…

…deutlich zu erkennen. „Verbs with two objects“ heißt das ganze im Grammatikunterricht deshalb, weil das Objekt immer von Verb abhängig ist. Über die generelle Satzstellung im englischen Satz kannst du dich auch auf der Seite LEARNZEPT.de informieren.

Wenn ein Satz im Englischen zwei Objekte enthält, dann gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten, wie diese im Satz verteilt werden können.

1. Das indirekte Objekt (3. Fall / Dativ) steht vor dem direkten Objekt (4. Fall / Akkusativ)

Ein Beispiel hierfür wäre der Satz:

„Grandma gave Philip a bike.“ (Philip = indirektes Objekt / a bike = direktes Objekt)

2. Das indirekte Objekt steht hinter dem direkten Objekt.

Hierfür ist folgender Satz ein prima Beispiel (eigentlich ist es der gleiche Satz wie oben, nur umgebaut):

„Grandma gave a bike to Philip.“

Daran, welches Objekt im vierten oder im dritten Fall steht, hat sich dabei nichts verändert. Allerdings musst du, wenn du den Satz so formulieren möchtest, die Präposition „to“ verwenden.

 

Die zwei Regeln für die Satzstellung, die wir hier aufgestellt haben sind auf alle anderen Sätze auch anwendbar. Das Thema „verbs with two objects“ ist damit eigentlich auch abgeschlossen.

Mein Tipp: Im Satz immer anhand der Fallfragen schauen, welches Objekt im welchem Fall steht. Bitte dafür in der Mittelstufe nicht zu stolz sein. Du hast das zwar in der Unterstufe gemacht, aber wenn du schon nicht immer einsehen willst, dass man in der Schule fürs Leben lernt, dann akzeptiere zumindest, dass man in der Unterstufe für die Mittelstufe lernt. Im Ernst, die Fallfrage ist echt eine enorme Hilfe beim Thema „verbs with two objects“.

Wenn du noch weitere Fragen im Bezug auf die Satzstellung im englischen Satz hast, findest du Erklärvideos und interaktive Prüfungsaufgaben aus echten Klassenarbeiten auf der Seite LEARNZEPT.de.

 

Verbs with two objects : Der Fehlerteufel steckt im Detail!

Welche Fehler kann man beim Thema „verbs with two objects“ machen? Erstens gibt es natürlich mal wieder Sonderfälle. Das kennst du ja im Englischunterricht mittlerweile. Diese Sonderfälle beziehen sich auf Objekte, die entweder sehr lang oder sehr kurz (in diesem Fall dann zumeist nur ein Wort) sind. Bei diesen Sonderfällen musst du aber nur beachten, dass du dann die Wahlfreiheit, die wir weiter oben besprochen haben nicht mehr hast. Folgende Regeln sind wichtig:

  1. Direktes Objekt sehr lang: Direktes Objekt steht immer hinter dem indirekten Objekt!

Beispiel gefällig?

„I sent my mother a very expensive ticket to the opera.“

(„A very expensive ticket to the opera“ ist eben dieses relativ lange direkte Objekt.)

  1. Direktes Objekt sehr kurz ( = nur Pronomen): Direktes Objekt steht vor dem indirekten Objekt! (Präposition nicht vergessen!)

Ein Beispiel auch hier:

„I will take you to the doctor.“

(„You“ steht im vierten Fall und ist deshalb das direkte Objekt.)

In beiden Fällen ist die Satzstellung hier fest und der Satz kann anders nicht gebildet werden.

 

Verbs with two objects: In drei Tipps das Wichtigste auf einen Punkt

  1. Es gibt im Englischen wie im Deutschen direkte (4. Fall) und indirekte (3. Fall) Objekte. Sie müssen im Satz an unterschiedlichen Stellen stehen.
  2. Es gibt eine grundlegende Regel für „verbs with two objects“:
  • Indirektes Objekt kann vor dem direkten Objekt stehen!
  • Indirektes Objekt kann hinter dem direkten Objekt stehen, allerdings ist dann eine Präposition nötig!
  1. Ausnahmen bilden sehr lange und sehr kurze Objekte.

 

Verbs with two objects: Zusätzliche Hilfestellung gibt’s hier

Gibt dir die Satzstellung zum Thema „verbs with two objects“ noch Rätsel auf?

Möchtest du Stift und Papier gegen interaktive und spannende Übungsaufgaben tauschen?
Die Online-Lernplattform Learnzept bereitet dich mit ausführlichen Erklärvideos und echten, interaktiv aufbereiteten Klassenarbeiten perfekt auf deine nächste Prüfung vor.

Klicke hier für einen kostenlosen Zugang und dein Training kann beginnen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung/en, durchschnittlich: 3,00 von 5)

Loading...

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

© der-nachhilfe-lehrer.de - Reinholds Freunde